Fast Club – AVENTURO
Für Anbieter
Hotline 06174 9138902 (9-18 Uhr)

Mietwagen-Reisen

Sportwagen-Reisen

Offroad-Reisen

4×4 Urlaub für jeden Geschmack

Geländewagentouren machen Ihren Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis der besonderen Art. Offroad-Reisen Anbieter stellen vielfältige Programme vor, die auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Teilnehmer Rücksicht nehmen. Doch wie finden Sie genau die Reise, die Ihren Vorstellungen von 4×4 Urlaub gerecht wird? Der folgende Artikel soll Ihnen die diversen Varianten der Offroad Touren näher bringen und dafür sorgen, dass Ihre Ferien zu genau dem werden, was Sie sich wünschen – eine unbeschwerte, erlebnisreiche Zeit mit großartigen Eindrücken, vielen Abenteuern und jeder Menge wertvoller Erinnerungen.

Komfort oder Camp – Sie haben die Wahl

Grundsätzlich gibt es bei den 4×4 Rundtouren zwei verschiedene Optionen der Übernachtung. Nur, weil Sie tagsüber gerne über wilde Offroad Strecken fahren und den staubigen Kies unter den Reifen spüren wollen, müssen Sie am Abend nicht unter allen Umständen auf eine gepflegte Dusche und ein festes Dach über dem Kopf verzichten. Viele der geführten Trips werden als sogenannte “Komfort-Reisen” angeboten. Das bedeutet, dass Sie nach einem ereignisreichen Tag auf der Piste ein Hotel, eine Pension oder eine Hütte anfahren und dort die Nacht verbringen, bevor es am nächsten Morgen frisch erholt weitergeht mit einer Offroad Tour durch die Landschaft. Die andere Möglichkeit besteht darin, komplett auf diese Annehmlichkeiten zu verzichten und sich auf ein Abenteuer einzulassen, das Ihnen sehr intensive Eindrücke des jeweiligen Landes bieten wird. Sie übernachten nach der gefahrenen Offroad Route in einem Zelt oder direkt im Geländewagen, genau dort, wo sich eine passende Gelegenheit ergibt. Manchmal wird das mitten in der Wildnis sein, an manchen Tagen werden auch Campingplätze aufgesucht – auf jeden Fall wird es aber bei diesen “Camp-Reisen” keine feste Unterkunft geben.

Offroad Wildnis Natur Wald Flüsse 4x4
Leba Pass in Angola

Geländewagentouren für jedermann

Die Offroad-Reisen Anbieter lassen Ihren Teilnehmern die Wahl, ob Sie mit dem eigenen Wagen kommen oder einen Mietwagen für die Tour benutzen. Oftmals hängt die Entscheidung auch davon ab, welche Art von Wagen genau benötigt wird. Je nach Schwierigkeitsgrad der Offroad Reise variiert auch der Typ des benötigten 4×4 Fahrzeugs. Bei den leichteren Einstiegstouren reichen häufig die eigenen SUV-Fahrzeuge der Teilnehmer aus, bei den mittelschweren bis schweren Routen, bei denen zum Teil auch Seilwinden zum Einsatz kommen, werden “echte” Geländewagen benötigt, die zumeist gemietet werden. Je nach Schwierigkeitsstufe werden auch die Offroad Strecken von den Veranstaltern ausgesucht, damit jeder entsprechend seiner Vorstellungen und Fähigkeiten fahren kann. Geführte Geländewagentouren sind ebenfalls eine Urlaubsvariante für Familien mit Kindern. Auch hier gibt es spezielle Angebote, die auf die Bedürfnisse dieser Zielgruppe abgestimmt sind. Gemeinsam auf Entdeckungsreise gehen und zusammen Abenteuer erleben – bei diesem Familienurlaub kommt sicher keine Langeweile auf!

Mietwagenrundreise oder Tagesausflüge

Oftmals sind die 4×4 Rundtouren so geplant, dass die Gruppe über entsprechende Offroad Routen von einem Ziel zum nächsten gelangt und somit jeden Abend woanders übernachtet. Hierbei handelt es sich häufig um sehr interessante Rundreisen durch ein bestimmtes Land, das Sie auf diesem Wege sehr gut kennenlernen. Zwischenstopps an interessanten Städten, Landschaften oder Sehenswürdigkeiten sind inbegriffen, somit entgeht Ihnen kein landestypisches Detail. Bei einer “Camp-Reise” besteht oftmals auch die Gelegenheit, die fremden Kulturen hautnah zu erleben, wie zum Beispiel die Übernachtung in echten Berberzelten in der Wüste Marokkos oder ein landestypisches Mittagessen auf einer einsamen Berghütte in den Karpaten. Für die Urlauber, denen der ständige Wechsel ihrer Unterkunft nicht zusagt, werden Trips angeboten, die eine feste Basis haben, von der aus täglich Offroad Ausflüge unternommen werden. Nach einem ereignisreichen Tag mit dem 4×4 Fahrzeug kehren Sie dann in die Unterkunft zurück, um am nächsten Morgen einen anderen Teil der Region kennenzulernen. Für welche Variante Sie sich auch entscheiden – alle haben Ihren ganz besonderen Charme!

Geführte 4x4 Reise durch die Ligurische Alpen Alp
Organisierte Geländewagen Expedition in den Karparten Rumaenien

4×4 Urlaub – Facettenreichtum ohne Grenzen

Komfort, Camp, Mietwagenrundreise oder im eigenen Geländewagen durch die Wildnis, mit fester Basis oder wechselnden Unterkünften – bei dieser Art von Urlaub sind den Gestaltungsmöglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Sowohl als Alleinreisender als auch als Familie oder feste Reisegruppe können Sie sich Ihren Favoriten unter den Angeboten aussuchen. Die Natur hautnah erleben, Tiere in freier Wildbahn beobachten sowie das Land mit seinen Besonderheiten und die Lebensweise der Menschen dort kennenlernen, kaum eine andere Art zu reisen bietet Ihnen so viele Facetten wie das Offroaden. Neben dem eigentlichen Fahren kommen auch andere urlaubstypische Aktivitäten, wie zum Beispiel das Baden im Meer, das Liegen am Strand oder das Sightseeing nicht zu kurz. Versorgen Sie sich selbst mit Lebensmitteln oder lassen Sie sich von den gastfreundlichen Einheimischen mit regionalen Köstlichkeiten verwöhnen – Sie allein entscheiden, was für Sie der richtige Weg ist. Lassen Sie sich auf das Abenteuer ein, werden Sie Offroader und kommen Sie mit auf eine ereignisreiche, spannende Reise zu den schönsten Flecken der Erde und nicht zuletzt zu sich selbst.

Oldtimer-Reisen

Autos auf oldtimertour

Romantik pur bei Oldtimer Touren

Oldtimer Reisen lassen Ihre schönste Zeit im Jahr zu einem besonderen Erlebnis werden. Verschiedene Anbieter erstellen die vielfältigsten Programme für Oldtimerausfahrten, so dass es manchmal schwierig wird, das Richtige für sich auszuwählen. Im folgenden Artikel finden Sie allgemeine Informationen zu diversen Varianten der beliebten Youngtimer Rundfahrten und zur Vielfältigkeit dieser Art zu reisen. Lassen Sie sich aufzeigen, wie Sie romantische Sonnenuntergänge beim Oldtimer Fahren erleben oder wie Sie Ihr Hobby optimal mit einem Familienurlaub verbinden können. Mit den verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten finden auch Sie die für Ihren Urlaub passende Variante der Oldtimerfahrt, so dass Sie mit vielen intensiven Eindrücken, neuen Erfahrungen und schönen Erinnerungen nach Hause zurückkehren.

Oldtimer Strecken auf der ganzen Welt

Ob im Inland oder Ausland – auf der ganzen Welt gibt es traumhaft schöne Oldtimer Strecken, für die es sich lohnt, auch eine längere Anreise in Kauf zu nehmen. Während es innerhalb Deutschlands oder den Nachbarländern relativ unproblematisch ist, mit dem eigenen Fahrzeug an der Oldtimer Reise teilzunehmen, gestaltet sich dieses bei ferneren Zielen eher schwierig. Trotzdem müssen Sie deshalb nicht auf das Fahren verzichten, sondern erhalten einen Mietoldtimer für die Dauer der Tour. Viele Oldtimeranbieter haben diesen Service bereits in der Reiseplanung berücksichtigt, so dass Sie sich selber um nichts weiter kümmern müssen, als Ihre Anreise zum vereinbarten Treffpunkt zu organisieren. Auch für Teilnehmer, die erst einmal testen möchten, ob das Oldtimer Fahren überhaupt dauerhaft für Sie in Frage kommt oder bei denen sich die Anschaffung eines eigenen Autos nicht lohnt, bieten sich die geführten Mietwagenrundreisen an.

Oldtimerurlaub
Oldtimer Touren

Rundreise oder tägliche Oldtimerausfahrten – eine Frage des Geschmacks

Hinsichtlich der Gestaltung der Reise gibt es bei den Oldtimer Touren grundsätzlich zwei verschieden Optionen. Die Oldtimeranbieter stellen zum einen Programme auf, bei denen Sie eine feste Unterkunft haben und jeden Tag Ausflüge in die Umgebung unternehmen. Zu Beginn der Reise treffen Sie sich an dem gebuchten Hotel und beziehen Ihre Zimmer, die Sie für die Dauer Ihres Urlaubs behalten. Morgens nach dem Frühstück holen Sie die Oldtimer aus der Garage und machen einen geführten Tagesausflug über herrliche Oldtimer Strecken, die Sie zum Sightseeing in eine bestimmte Stadt oder zu einem Schloss führen, das Sie besichtigen. Oftmals werden diese Touren dann mit dem Erleben regionaler Besonderheiten, wie zum Beispiel einer Weinprobe, verbunden. Nach einem ereignisreichen Tag kehren Sie abends in Ihr Hotel zurück und können die dortigen Annehmlichkeiten nutzen. Für Familien, bei denen unter Umständen nur der Vater gerne Oldtimer fährt, bietet sich diese Form des Urlaubs an. Die andere Variante der Youngtimer Rundfahrten sind die Touren, bei denen Sie tatsächlich von einem Ort zum anderen fahren und jeden Tag woanders übernachten. Sie reisen mit dem Oldtimer durch ein bestimmtes Land oder eine bestimmte Region und haben so die Möglichkeit, weitere Strecken zurückzulegen. Dafür wechseln Sie jedoch täglich das Hotel, was eine gewisse Logistik erfordert. Da die Oldtimer in der Regel nicht so viel Stauraum bieten, wird Ihr Gepäck von einem organisierten Transport von Ort zu Ort gebracht. Ihnen wird auch bei dieser Art des Urlaubs alles so angenehm wie möglich gestaltet. Es ist eine Frage des Geschmacks, für welche Variante Sie sich entscheiden – beides hat seinen eigenen Charme.

Ruhetage und Abwechslung von den Oldtimerfahrten

Bei den meisten Oldtimer Touren wird neben dem eigentlichen Fahren, was natürlich im Mittelpunkt des Urlaubs steht, auch ein Rahmenprogramm angeboten. Somit wird noch ein wenig mehr Abwechslung in den Reiseablauf gebracht. Egal, ob es sich um eine Mietwagenrundreise, eine Rundtour im eigenen Oldtimer oder einen Trip mit fester Basis und entsprechenden Tagesausflügen handelt – es wird immer wieder Ruhetage zwischen den verschiedenen Oldtimerausfahrten geben. An diesen Tagen haben Sie die Gelegenheit, Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke oder unweit der Unterkunft zu besuchen, Städte näher kennenzulernen oder einfach in der jeweiligen Hotelanlage zu entspannen.

Urlaub mit vielen Facetten

Eine Reise mit dem Oldtimer, egal ob mit dem eigenen oder dem Mietoldtimer, ist in jedem Fall etwas ganz besonderes und lässt Sie mit einem romantischen Flair die Gegend kennenlernen. Ob Sie Alleinreisender sind oder als Paar in den atemberaubenden Sonnenuntergang fahren – Sie werden der Romantik des Augenblicks oftmals nicht entkommen. Das abwechslungsreiche Erkunden traumhafter Landschaften oder Städte, verbunden mit Kultur oder regionalen Besonderheiten verliert ihren Reiz auch in der Wiederholung nicht. Tauchen Sie ein in die Welt der Oldtimer und lassen Sie sich auf ein wunderschönes Erlebnis ein, das Sie so schnell nicht vergessen werden. Egal, für welche der verschiedenen Varianten Sie sich entscheiden, alle haben Ihren besonderen Zauber, der Sie mitnimmt in die romantische Zeit der Oldtimer.

2 Ausfahrten im Oldtimer

Wohnmobil-Reisen

Wohnmobilmiete auf Tour

Wohnmobil Urlaub, Caravanreise, Camping Tour – drei Namen für die ultimative Freiheit

Unabhängigkeit und Natur pur mit Wohnmobiltouren

Die schönste Zeit des Jahres bricht an und Sie suchen Erholung vom stressigen Alltag. Lassen Sie sich von der Vielfältigkeit einer Camping Reise im Wohnmobil oder Caravan überzeugen und tauchen Sie ein in die Welt der rollenden Urlaubsdomizile. Sie werden von der Spontanität und der Unabhängigkeit begeistert sein, die eine Caravantour mit sich bringt. Pulsierende Großstädte, traumhafte Landschaften, einsame Wüstenregionen oder kilometerlange Sandstrände erreichen Sie gleichermaßen. Kulturangebote, landestypische Besonderheiten – eine Wohnwagenreise macht es möglich, das alles in einem Urlaub zu erleben. Ob Sie sich selbst versorgen wollen oder sich lieber im Restaurant verwöhnen lassen, Sie entscheiden, wie die Wohnwagentour ablaufen wird. Wenn Ihnen ein Ort nicht mehr zusagt oder das Wetter verschlechtert sich, packen Sie Ihre Sachen und fahren weiter. Diese herrliche Freiheit bietet Ihnen keine andere Art des Urlaubs. Ganz nach Ihren eigenen Vorstellungen erkunden Sie das Land und erleben auf Ihrer Wohnmobilreise jeden Tag neue Abenteuer, an die Sie sich gerne erinnern.

Caravantour oder Wohnmobilreise – eine Frage des Geschmacks

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Fahrzeugvarianten, mit denen Sie zu Ihrer Camping Reise aufbrechen können. Welche davon Sie auswählen, ist sehr individuell und auf die eigenen Bedürfnisse abzustimmen. Ein “Richtig” oder “Falsch” gibt es diesbezüglich nicht, beide Alternativen haben ihre Vorteile und ihre Nachteile. Zum einen steht Ihnen für eine Wohnwagenreise der Caravan zur Verfügung. Hierbei handelt es sich um einen Anhänger, der von Ihrem Auto zu ziehen ist und für die Dauer des Aufenthaltes auf dem Campingplatz abgestellt wird. Der Caravan bietet vergleichsweise mehr Raum als das Wohnmobil, da der komplette Fahrerbereich entfällt. Zusätzlich nutzen die meisten Urlauber auf einer Wohnwagentour die Möglichkeit, zusätzliche Fläche durch ein Vorzelt zu schaffen, das auf dem Campingplatz am Caravan befestigt wird. Natürlich ist dieses auch bei einem Wohnmobil möglich, macht aber insgesamt weniger Sinn, da der Auf- und Abbau relativ langwierig ist und Wohnmobilisten zumeist recht flexibel sein wollen. Grundsätzlich eignet sich der Wohnwagen eher für Urlauber, die die meiste Zeit an einem Ort bleiben, den Wohnwagen als Unterkunft nutzen und mit ihrem Auto die Flexibilität haben, schnell zum Einkaufen, ins Schwimmbad oder in den Zoo zu gelangen. Die zweite Variante ist der Wohnmobil Urlaub, die von den Campern bevorzugt wird, die während ihrer Ferien mehr als ein Ziel ansteuern wollen und häufig sogenannte Wohnmobil Rundreisen machen. Diese Art von Camping Tour bietet Ihnen das Maximum an Freiheit, Unabhängigkeit und Flexibilität. Nicht nur feste Campingplätze, sondern auch sogenannte Stellplätze, die oftmals sogar kostenfrei sind, können bei Wohnmobiltouren genutzt werden. Wenn Sie während Ihrer Fahrt an einem traumhaften Flecken Erde vorbei kommen, stellen Sie Ihr Wohnmobil direkt in der Natur ab und verbringen dort soviel Zeit, wie Sie möchten. Aufgrund dieser unproblematischen Organisation bieten Wohnmobil Kurztrips auch über das Wochenende optimale Ablenkung von der manchmal tristen Normalität. Absolute Spontanität und alles dabei, was Sie brauchen – mehr Entspannung geht nicht!

Caravan-Tour
Schiff vor Wohnmobil

Im Mietwohnmobil die Länder erkunden

Wenn Sie sich für Caravanreisen interessieren, aber selber keinen Wohnwagen oder ein Wohnmobil besitzen, ist das kein Problem. Viele Wohnmobil Anbieter vermieten Ihnen das für Sie passende Fahrzeug. Gegen Zahlung eines festgelegten Preises erhalten Sie Ihr Domizil auf vier Rädern für die Zeit Ihres Urlaubs und schon steht Ihrer traumhaften Mietwagenrundreise nichts mehr im Wege. Nicht immer lohnt sich die Anschaffung eines eigenen Caravans, so dass das Mieten eine tolle Alternative bietet. Bei sehr fernen Reisezielen werden Sie sinnvollerweise so oder so auf ein Mietwohnmobil zurückgreifen. Sie fliegen zum Beispiel nach Amerika oder Asien und nehmen vor Ort Ihren geliehenen Camper für die geplante Tour in Empfang.

Grenzenlose Leidenschaft auf vier Rädern

Sie haben vielfältige Möglichkeiten, Ihre Camping Reise zu gestalten. Klassischerweise suchen Sie sich zu Hause schon den gewünschten Campingplatz aus, buchen diesen und stellen sich für die Dauer Ihrer Ferien dorthin. Die Reiseziele sind dabei komplett variabel, von nah bis fern ist alles möglich. Doch gerade das Wohnmobil bietet Ihnen die Möglichkeit, in kurzer Zeit sehr viel von Land und Leuten kennenzulernen. Eine Wohnmobil Rundreise, die Sie entweder selber organisieren oder sich einer geführten Tour anschließen, hat ihren ganz besonderen Reiz. Sie erkunden das jeweilige Land, kommen auch in Gegenden, die etwas abseits liegen und haben die Möglichkeit, immer wieder neu auf die örtlichen Gegebenheiten, wie zum Beispiel das Wetter oder einen überfüllten Campingplatz, zu reagieren. Bei den geführten Wohnmobilreisen, die von verschiedenen Wohnmobil Anbietern organisiert und begleitet werden, wird alles für Sie vorbereitet. Sie schließen sich der Gruppe an, die in der Regel aus zehn Fahrzeugen und einem Reiseführer besteht, und brauchen sich um nichts zu kümmern. Erholung und pures Genießen sind Ihre Aufgaben während des Trips.

Egal, wofür Sie sich entscheiden – die Mietwagenrundreise, die Tour mit dem eigenen Caravan oder der Wohnmobil Kurztrip – Sie werden es wieder tun!

Fahrertrainings

Driving Experiences – Grenzenloses Fahrtrainung der Extraklasse

Driving Experiences – einfach übersetzt bedeutet das “Erfahrungen am Steuer”, die Sie alle täglich im Straßenverkehr machen. Aber nicht immer sind diese Erfahrungen positiv, oftmals werden Sie durch andere Verkehrsteilnehmer oder die äußeren Rahmenbedingungen, wie zum Beispiel die Straßenverhältnisse oder das Wetter, in schwierige Situationen gebracht. Schnell haben Sie das Gefühl, Ihr Auto nicht mehr komplett kontrollieren zu können oder nicht angemessen zu reagieren. Genau hier setzt das organisierte Fahrtraining an, bei dem Sie in einem speziellen Fahrsicherheitszentrum mit den entsprechenden Gegebenheiten konfrontiert und gezielt geschult werden. In unterschiedlich großen Gruppen und mit variierender Dauer können Sie bei verschiedenen Anbietern Ihren Kurs buchen, wie zum Beispiel das ADAC Fahrtraining auf einer ADAC Trainingsanlage. Neben den allgemeinen Veranstaltern führen auch die namhaften Automobilhersteller spezielle Fahrevents zu unterschiedlichen Themen durch. Die Veranstaltungen finden dabei auch häufig auf bekannten Rennstrecken statt, so unter anderem das Fahrsicherheitstraining Nürburgring, das Fahrsicherheitstraining Hockenheimring oder das Sachsenring Fahrsicherheitstraining. Es gibt aber auch die Möglichkeit, nur zu einem speziellen Thema geschult zu werden. So können Sie Kurse buchen, bei den Sie driften lernen (etwa bei der BMW M Drift Experience) oder das Fahren auf glatter Straße im Winter. Wenn Sie ein schnelles Auto besitzen, haben Sie im normalen Straßenverkehr kaum die Chance, dieses an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit zu bringen. Genau hier setzt der Trackday an. Ferrari fahren wie Michael Schumacher, den Porsche fahren, bis der Tacho nichts mehr hergibt – diese Träume können Sie sich zum Beispiel beim Trackday Nürburgring oder beim Bilster Berg Trackday erfüllen. Der folgende Artikel stellt Ihnen die unterschiedlichen organisierten Driving Experiences näher vor – vielleicht ist auch das für Sie passende Event dabei!

BMW Driving Experience
Im BMW M4 beim Driftraining
trackdays

Fahrsicherheitstrainings allgemeiner Anbieter

Für die Teilnahme an einem Kurs müssen Sie volljährig und im Besitz eines gültigen Führerscheins sein, dann steht Ihrem Fahrerlebnis nichts mehr im Wege. Bei den allgemeinen Veranstaltern , die nicht auf eine bestimmte Automarke festgelegt sind, können Sie zum Beispiel zwischen dem ADAC Fahrsicherheitstraining, dem ACE Fahrsicherheitstraining oder dem BG Etem Fahrsicherheitstraining wählen. Es ist hierbei für jeden Schwierigkeitsgrad etwas dabei. Sie können als Fahranfänger oder ungeübter Fahrer einen sogenannten Einsteigerkurs buchen, auf dem Sie dann weitere Stufen aufbauen können. Es gibt aber auch die Möglichkeit, als erfahrener Verkehrsteilnehmer direkt ein anspruchsvolleres Training zu absolvieren und sich für unterschiedliche Bereiche zu entscheiden. Das ADAC Intensivtraining bietet Ihnen innerhalb von acht Stunden einen Abriss der wichtigsten Sicherheitsthemen beim Fahren und gibt Ihnen einen fundierten Überblick. Auf der ADAC Trainingsanlage werden Sie diverse Übungen absolvieren, die Sie persönlich herausfordern. Alle Anbieter verfügen über bundesweite Anlagen, so dass Sie sich das für Sie passende Fahrsicherheitszentrum in Ihrer Nähe heraussuchen können. Sie nehmen in der Regel mit dem eigenen Auto an den Veranstaltungen teil. Wenn Sie das nicht möchten, gibt es auch die Option, auf einen Leihwagen zurückzugreifen. Alle Veranstalter bieten Gutscheine an, mit denen man Sicherheit im Straßenverkehr verschenken kann. Es gibt unter anderem den ADAC Fahrsicherheitstraining Gutschein, aber auch für das ACE Fahrsicherheitstraining und das BG Etem Fahrsicherheitstraining können Sie diese Geschenkkarten erhalten.

Spezielles Fahrtraining der Automobilhersteller

Wenn Sie mit Ihrem Auto nicht unbedingt am ADAC Fahrsicherheitstraining teilnehmen wollen, haben Sie die Alternative, die Driving Experiences der einzelnen Automobilhersteller zu besuchen. Hier erwarten Sie mit der BMW Driving Experience, der Audi Driving Experience, der Porsche Driving Experience und den Mercedes-Benz Driving Events sowie der AMG Academy eine Vielzahl von Möglichkeiten. Auch Volkswagen und die italienische Marke Ferrari halten die entsprechenden Programme für Sie bereit. Bei der BMW Driving Experience erwarten Sie Fahrerlebnisse der besonderen Art in den Modellen der BMW Gruppe. In weltweit über dreißig Ländern und an rund fünfzig verschiedenen Standorten werden Trainings für PKW und Motorräder zu diversen Themen und in jeder Schwierigkeitsstufe angeboten. Sie haben außerdem die Option, Ihren Geschäftspartnern, Kunden oder Mitarbeitern ein Event der Extraklasse zu bieten. Mit dem sogenannten Firmenevent stellt BMW ein individuell zugeschnittenes Paket zusammen und führt Sie und Ihre Gäste durch diesen besonderen Tag. Die Porsche Driving Experience ist ähnlich aufgebaut und verspricht Ihren Kunden von den Grundlagen der Fahrzeugbeherrschung bis zur Motorsportlizenz diverse Trainingslevel. An mittlerweile neunzehn internationalen Trainingszentren mit identischen Standrads weltweit lernen Sie das Porsche fahren ganz individuell nach Ihrem Geschmack. Bei den Mercedes-Benz Driving Events erleben Sie die Faszination des Fahrens mit all seinen Facetten. Ihr persönliches Wunschtraining können Sie überall in Deutschland, also auch in Ihrer Nähe, absolvieren. Für jedes Level, zu den verschiedensten Themen und mit dem gesamten Spektrum an Mercedes-Benz Modellen absolvieren Sie in Kleingruppen oder allein Ihr Wunschprogramm. Ein besonderes Highlight bietet bei Mercedes noch die AMG Academy mit ihrem breitgefächerten Angebot für alle Zielgruppen. Der sicherheitsorientierte Anfänger, der fortgeschrittene Sportwagenliebhaber oder der baldige Rennfahrer – hier werden Sie alle fündig. Insbesondere die sogenannten AMG Emotion-Touren, bei denen Fahrten über einzigartige Bergpässe, an faszinierende Küstenabschnitte und durch einmalige Panoramalandschaften unternommen werden, sind ganz besondere Erlebnisse, die Sie so schnell nicht vergessen werden. Die Audi Driving Experience stellt sich ähnlich dar, wie die Events der anderen Hersteller. Auch die Ingolstädter bieten ein großes Spektrum an Fahrtrainings zu den unterschiedlichsten Bereichen an. Auf dem eigenen Trainingsgelände in Neuburg an der Donau erleben Sie Fahrspaß der Extraklasse. Für welchen Anbieter Sie sich entscheiden, hängt von Ihren persönlichen Präferenzen ab. Letztendlich erleben Sie überall einen außergewöhnlichen Tag mit vielen neuen Erlebnissen. .

Porsche Training
drifttraining im Cayman im Winter

Wintertraining – Lernen für mehr Sicherheit, wo andere Urlaub machen


Das Wintertraining ist eine ganz spezielle Variante des Fahrsicherheitstrainings. Es wird ausschließlich auf verschneitem oder vereistem Untergrund gefahren, um sich auf die mitunter gefährlichen Straßenverhältnisse in den Wintermonaten einzustellen. Sie werden darin geschult, Ihr Auto auch bei rutschigen Bedingungen im Griff zu behalten und lernen Techniken kennen, wie Sie zum Beispiel ein ausbrechendes Heck kontrollieren. Wie bei den allgemeinen Fahrerseminaren werden auch die Wintertrainings von verschiedenen Anbietern durchgeführt, das ADAC Fahrtraining für Herbst und Winter ist dabei nur ein Beispiel von vielen. Auch hier gibt es diverse Standorte in ganz Deutschland, so dass Sie sicher auch etwas in Ihrer Nähe finden. Interessant wird es bei den Winterangeboten der einzelnen Automobilhersteller, die regelrechten Eventcharakter haben. Die Porsche Ice Experience findet im lappländischen Levi statt, wo Sie in den Sportwagen das Fahren auf Eis und Schnee trainieren können. Dazu finden Sie eine traumhafte Kulisse vor, die Ihnen das Programm unter extremen Bedingungen zusätzlich zu einem Erlebnis der Extraklasse macht. Neben der Porsche Ice Experience bieten auch BMW und Mercedes-Benz entsprechende Trainingseinheiten an. Die Münchener bitten Ihre Seminarteilnehmer hierbei ins österreichische Pitztal, wo rund eineinhalb Autostunden von Sölden entfernt ein beeindruckendes Fahrzentrum mit optimalen Bedingungen in malerischem Panorama wartet. Mercedes-Benz und die AMG Academy stehen dem Mitbewerber in nichts nach, die Stuttgarter Autobauer haben eine 120.000 Quadratmeter große Trainingsfläche auf einer Eisarena in Saalfelden in Österreich vorbereitet, um Ihnen ein Event der besonderen Art zu ermöglichen. Des Weiteren steht im schwedischen Sorsele ein riesiger zugefrorener See mit über fünfzehn Kilometer Fahrstrecke für Ihren ultimativen Adrenalinkick zur Verfügung. Audi macht für das Wintertraining ebenfalls attraktive Angebote für Interessenten. Sie können zwischen verschiedenen Programmen wählen, es erwartet Sie eine Vielzahl an Veranstaltungen. Verbinden Sie Ihr Wintertraining direkt mit Ihrem Urlaub, eine bessere Gelegenheit gibt es nicht!

Drift Training – kontrolliert die Kurve kriegen

Neben den allgemeinen Fahrsicherheitstrainings haben Sie auch die Alternative, sich zu einem ganz bestimmten Thema schulen zu lassen. Sie können zum Beispiel das Driften lernen, um bei rutschiger Fahrbahn besser auf unvorhergesehene Ausbrecher Ihres Autos reagieren zu können. Als Driften wird das gezielte Übersteuern des Fahrzeugs bezeichnet, während eine hohe Kurvengeschwindigkeit beibehalten wird. Während Sie lernen, die Kontrolle über Ihren Wagen zu behalten, erleben Sie Fahrspaß auf höchstem Niveau. Neben den allgemeinen Anbietern, wie zum Beispiel ADAC und ACE, macht vor allem BMW mit der BMW M Drift Experience ein starkes Angebot. Erleben Sie auf den weitläufigen Flächen der BMW Driving Academy Maisach, das westlich von München liegt, jede Menge Action. Praktische Übungen beim BMW Fahrertraining lassen Sie die Grenzen der Fahrdynamik spüren. Präferieren Sie eine andere Automarke als das Münchener Modell, ist das kein Problem. Alle namhaften Hersteller machen Ihnen im Fahrzeug Ihrer Wahl ein Angebot für ein Drift Training. Lassen Sie sich auf maximalen Fahrspaß ein, damit Sie auch bei schlechten Verhältnissen gut die Kurve kriegen!

Rennstreckentraining – auf den Spuren der ganz Großen

Beim Rennstreckentraining erwartet Sie ein Seminar an einem ganz besonderen Ort. Erleben Sie das Sachsenring Fahrsicherheitstraining, das Fahrsicherheitstraining Nürburgring oder das Fahrsicherheitstraining Hockenheimring und begeben Sie sich auf die Spuren der großen Rennfahrer. Das von Ihnen gebuchte Programm zum Erlernen bestimmter Techniken wird dabei nicht in einem gewöhnlichen Fahrsicherheitszentrum , sondern direkt auf einem Teilabschnitt einer berühmten Rennstrecke absolviert. Insbesondere die Sportwagenhersteller, aber auch die anderen Autobauer sowie allgemeine Veranstalter, bieten Ihnen die Möglichkeit, unter echten Bedingungen einmal mit Ihrem Auto an die Grenzen seiner Fahreigenschaften zu stoßen. Ferrari fahren auf einer Rennstrecke und dabei noch entsprechende Fertigkeiten für den täglichen Straßenverkehr erlernen – eine bessere Symbiose gibt es wohl kaum. Auch im Bereich des Rennstreckentrainings haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Häufig gibt es einzelne Module, die aufeinander folgen und das Gelernte immer weiter ausbauen. Vom Anfängerkurs bis hin zur Motorsportlizenz können Sie zwischen allen Facetten des sportlichen Fahrens wählen.

Driften lernen im Mietwagen
Trackday Nürburgring

Trackdays – freies Fahren ohne Limit

Wenn Sie einen richtig schnellen Sportwagen in Ihrer Garage haben, ist es in den seltensten Fällen möglich, das Fahrzeug mal so zu fahren, wie es wirklich Spaß macht. Geschwindigkeitsbegrenzungen, volle Straßen und jede Menge Blitzer dämmen die Fahrfreude schnell ein. Aus diesem Grund wurden die sogenannten Trackdays eingeführt. Hierbei handelt es sich um eine organisierte Sportveranstaltung auf abgesperrten Straßen oder Rennstrecken, auf denen die Teilnehmer ihre Fahrzeuge ans jeweilige Limit bringen können. Bei diesem “freien Fahren” steht die Verbesserung der eigenen fahrerischen Möglichkeiten, das Austesten der eigenen Grenzen oder denen des Materials im Vordergrund. Sie können selbständig und mit Ihrem eigenen Auto an der Veranstaltung teilnehmen, alternativ ist es möglich, sich einen Coach zu buchen oder sich ein bestimmtes Fahrzeug zu leihen. Die Locations für diese Veranstaltungen sind sehr unterschiedlich, neben dem Bilster Berg Trackday und dem Trackday Nürburgring gibt es auch Veranstaltungen auf altem Militärgelände oder stillgelegten Rollfeldern von Flughäfen. Jedes Jahr werden zahlreiche Termine angeboten, sicherlich ist auch ein für Sie passender in Ihrer Nähe dabei!

Wenn Sie also die Neugier gepackt hat und Sie Benzin im Blut haben, dann melden Sie sich zu einem Fahrsicherheitstraining Ihrer Wahl an. Verschenken Sie einen ADAC Fahrsicherheitstraining Gutschein oder buchen Sie gleich selbst ein ADAC Intensivtraining, vielleicht ist das der Beginn eines neuen Hobbys. Lassen Sie sich auf die tollen Events der Automobilhersteller ein, Sie werden Erfahrungen machen, die Sie so schnell nicht mehr vergessen. Bestenfalls verbinden Sie Ihr Training für mehr Sicherheit im Straßenverkehr mit einem tollen Urlaub in den Bergen oder hoch im Norden, was gibt es Schöneres als vor traumhafter Kulisse ein Erlebnis der Extraklasse zu genießen!

Elektrofahrzeug-Reisen

MIetwagenrundreise im E-Auto

Tesla fahren und die Besonderheiten kennenlernen

Marktführer bei der wachsenden Elektromobilität ist das amerikanische Unternehmen “Tesla”. Die Kalifornier haben bereits im Jahre 2015 damit begonnen, mit verschiedenen Hotel- und Restaurantketten auf der ganzen Welt zusammenzuarbeiten und den Kunden das Aufladen während Ihres Aufenthaltes zu ermöglichen. Um einen Überblick zu erhalten, welche Unterkünfte hier eingeschlossen sind, führt das Unternehmen eine Liste auf Ihrer Homepage, die laufend aktualisiert wird. Tesla fahren lohnt sich auch im Hinblick auf das Laden während der Fahrt zum Ziel. Maßgeschneidert auf die eigenen Fahrzeuge schafft das amerikanische Unternehmen weltweit Schnellladestationen, die den Tesla innerhalb kürzester Zeit wieder startklar macht. Mit diesem sogenannten “Destination Charging Network” schaffen die Elektromobilisten optimale Bedingungen für eine problemlose Reise im E-Auto. Nutzen Sie die Gelegenheit und machen Sie eine Tesla Probefahrt mit dem Modell Ihrer Wahl – vielleicht werden Sie zukünftig auch nur noch in Ruhe mit dem Elektroauto in den Urlaub fahren.

Passende Ziele zum Elektrofahrzeug testen

Wenn Sie sich für Ihren Urlaub ein E-Fahrzeug leihen oder mit dem eigenen in die Ferien starten, stellt sich die Frage, welche Länder sich neben Deutschland gut für eine solche Reise eignen. Viele der organisierten Touren finden in den skandinavischen Ländern statt. Insbesondere Norwegen ist ein Vorreiter auf diesem Gebiet, dort ist das Ladenetz bereits sehr gut ausgebaut. Einwohner, die dort ein E-Auto erwerben, sparen sogar die Mehrwertsteuer, dürfen die Busspuren in den Städten und kostenlos die Inlandsfähren benutzen. Auch die Gebühren für das Parken und die Maut entfällt für die “Stromer” in Norwegen. Neben Skandinavien bieten sich jedoch auch Frankreich, die Niederlande, Belgien sowie die beiden Alpenstaaten Schweiz und Österreich an. Problematischer und mit deutlich höherem Aufwand verbunden stellen sich Reisen mit Elektroautos im sonnigen Süden und im Osten Europas dar. Hier gibt es vorwiegend in den größeren Städten Ladestationen, und auch darauf können Sie sich nicht komplett verlassen.

MIetwagentour durch Deutschland
Rundfahrt im Mietwagen

E-Fahrzeug leihen und Ruhe genießen

Die Anbieter von Mietwagenrundreisen im E-Auto übernehmen für Sie die optimale Planung der Route, so dass Sie sicher sein können, mit Ihrem Fahrzeug rechtzeitig an einer Ladestation zu sein. Es ist natürlich möglich, an den Reisen auch mit dem eigenen Elektrofahrzeug teilzunehmen. Sollten Sie jedoch (noch) keines besitzen, stellen Sie Ihr eigenes Fahrzeug an der Mietstation ab und übernehmen dort den Elektromietwagen für die Dauer Ihres Urlaubs. Die organisierten Touren sind die optimale Möglichkeit für Sie, die Nutzung eines Elektrofahrzeugs testen zu können. Lassen Sie sich von der Ruhe, die im Wagen herrscht, beeindrucken und genießen Sie die traumhaften Landschaften, durch die Sie Ihre Reise führt. Insbesondere die auf dem Markt für Elektromobilität führende Firma “Tesla” bietet sogenannte “Tesla Probefahrten” an, die Ihnen die Annehmlichkeiten dieser Fahrweise verdeutlichen werden.

Mit dem E-Auto in den Urlaub

Wenn die schönste Zeit des Jahres naht und es darum geht, in den Urlaub aufzubrechen, nutzen die meisten Deutschen noch immer das eigene Auto. Alle anderen Verkehrsmittel wie Züge, Fernbusse oder der Ferienflieger landen in den Statistiken tatsächlich auf den hinteren Rängen. Aufgrund dieser Dominanz des Autos im Tourismus stellt sich jedoch die Frage, ob es nicht möglich ist, die immer besser entwickelte Elektromobilität für diese Strecken einzusetzen. Mit dem E-Auto die Kinder in die Schule zu fahren oder den Wocheneinkauf erledigen – das geht schnell und problemlos. Doch wie verhält es sich mit langen Etappen in Richtung Urlaubsziel? Das Reisen mit dem Elektroauto gilt weitverbreitet als kompliziert und mühselig, da die Reichweite der Fahrzeuge oftmals zu gering ist, Ladestationen schwierig zu finden oder besetzt. Der folgende Artikel soll Ihnen aufzeigen, dass gut organisierte Elektrofahrzeugtouren keineswegs beschwerlich sind, sondern bei entsprechender Planung eine sehr gute Alternative zum “normalen” Auto bieten. Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Reise in die Zukunft des Automobils!

MIetwagenrundreise durch die Schweiz

Umweltfreundlicher Urlaub für jedermann

Egal, ob Sie als Familie in den Urlaub fahren oder Alleinreisender sind, Elektromietwagen stehen in jeder Größe und für die unterschiedlichen Bedürfnisse passend zur Verfügung. Bei den von einem Anbieter organisierten Routen werden Sie automatisch an den passenden Ladestationen vorbeigeführt. Die Etappen sind so geplant, dass die Reichweite Ihres Fahrzeugs zur Kilometerleistung passt. Optimalerweise müssen Sie bei einer Mietwagenrundreise gar nicht zwischen den einzelnen Zielen anhalten, sondern laden Ihr Fahrzeug im Hotel wieder auf. So verlieren Sie keine Urlaubszeit, während Sie auf die vollständige Ladung des Akkus warten. Sollte es einmal doch so sein, dass ein Zwischenstopp erforderlich ist, empfehlen sich sogenannte Schnellladestationen, an denen das Auto nach einer Stunde wieder voll einsatzbereit ist. Nutzen Sie diese Zeit einfach für ein leckeres Mittagessen oder einen Spaziergang in der schönen Umgebung. Möchten Sie sich selber einen Überblick über die Ladestationen an Ihrer Urlaubsstrecke verschaffen, geben Ihnen Apps wie zum Beispiel “Chargenet” oder das Ladesäulenregister der Bundesnetzagentur einen guten Überblick.

Ihre unverbindliche Anfrage

Aventuro ist nicht der Anbieter der Reise - Es gelten die Geschäftsbedingungen des Reiseanbieters

Aventuro Fahrertraining, Offroad-Tour, Oldtimer-Tour, Wohnmobil-Tour, Sportwagen-Tour hat 4,53 von 5 Sternen 3 Bewertungen auf ProvenExpert.com